Dritte Zähne: Welche Arten gibt es & wie spare ich Kosten?

Dritte Zähne Header

Im Laufe der Zeit verlieren in der Regel die meisten Menschen Ihre Zähne und dann werden die sogenannten dritten Zähne benötigt. Aber was ist eigentlich genau damit gemeint, welche Arten gibt es, welchen Kosten sind mit diesen verbunden und wie können Sie dabei sparen? Dies und mehr erklären wir Ihnen im heutigen Artikel.

Welche Arten von dritten Zähnen gibt es?

Wenn Ihnen Ihr Zahnarzt mitteilt, dass es Zeit ist, über dritte Zähne nachzudenken, sind Sie sich vielleicht nicht ganz sicher, was die beste Lösung für Sie ist. Der Fachmann in Ihrer Zahnarztpraxis kann Sie durch den Prozess führen und Sie beraten, was für Ihre Situation am besten geeignet ist.

Es werden verschiedene Arten von Zahnprothesen angefertigt, je nachdem, ob Sie noch echte Zähne haben oder nicht. Schauen wir uns also die verschiedenen Arten an:

Teilprothese

Sie zählen zu einer den einfachsten Optionen und funktionieren, wenn Sie noch einige gesunde Zähne übrig haben. Sie werden um die verbleibenden gesunden Zähne geklammert und können leicht abgenommen werden.

Sie haben vielleicht Bedenken, dass die Klammern sichtbar sein könnten, aber die Technologie hat sich in der Zahnmedizin rasant weiterentwickelt, und Sie können sie aus zahnfarbenem Material erhalten, sodass sie mit Ihren anderen Zähnen verschmelzen.

Vollprothese

Wenn Sie alle Zähne verloren haben, z. B. durch eine Infektion, eine Verletzung oder Parodontitis, kann eine vollständige Zahnprothese die richtige Lösung sein. Es handelt sich hierbei um ein vollständiges Gebiss, das an einer Zahnplatte befestigt ist, die auf Ihrem Zahnfleisch sitzt.

Die Platten und Zahnfleisch-Halterungen bestehen aus Metall oder Kunststoff und sind für andere nicht sichtbar. Ihr Zahnarzt wird dafür sorgen, dass sie zur Farbe Ihres Zahnfleisches passen und die Prothesen können mit einem Kleber befestigt werden, der sie an ihrem Platz hält.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Diese sind, wie der Name schon sagt, herausnehmbar und bestehen aus einer Prothesenbasis, die dem Aussehen Ihres Zahnfleisches und Ihrer Zähne nahezu entspricht. Die Herstellung dauert etwa fünf bis sieben Wochen, was jedoch von Fall zu Fall unterschiedlich sein kann und auch von der Art der Prothese und dem Verfahren abhängt, das der Zahnarzt oder der Laborspezialist anwendet.

Der erste Schritt bei der Herstellung ist die Formung der Zähne. In dieser Phase kann der Zahnarzt die Zähne formen, die dem Zahnersatz als Stütze dienen werden. Im zweiten Schritt nimmt der Zahnarzt einen exakten Abdruck des oberen und unteren Zahnbogens Ihres Mundes. Die Abdrücke werden dann an das Dentallabor geschickt. Sobald die Passform und das Aussehen erreicht sind, wird die Zahnprothese zur endgültigen Anfertigung an das Labor zurückgeschickt.

Es kann einige weitere Besuche und eine gewisse Eingewöhnungszeit für Ihre dritten Zähne erforderlich sein. Der wichtigste Punkt ist, dass die Anpassung an Ihre Zahnprothese ein Prozess ist, der bei einigen Menschen Wochen in Anspruch nimmt.

Einrastende Zahnprothesen

In Bezug auf Stabilität trotz Herausnehmbarkeit sind einrastende Zahnprothesen, wie eine Vollprothese mit Druckknopf, sehr effektiv. Sie werden mit Hilfe von Verankerungen an vorhandenen Zähnen oder Zahnimplantaten sicher fixiert. Sie unterscheiden sich von fest zementierten Zahnprothesen durch die in die Gewebeseite der Zahnprothese eingebetteten Halteelemente.

Die folgenden Merkmale sind charakteristisch für einrastende Zahnprothesen:

  • Geschiebe: Eine Präzisions-Zahnprothese verbleibt im Mund mit internen Geschieben anstelle von Klammern, mit denen sie an benachbarten Kronen befestigt werden kann. Das Ergebnis ist eine Zahnprothese, die in Ihrem Mund natürlicher aussieht.
  • Bequem, haltbar und herausnehmbar: Trotz der fehlenden Dauerhaftigkeit und des fehlenden Zahnzements rasten diese Zahnprothesen und ihre Geschiebe fest auf den Rezeptoren oder Implantaten ein. Messungen in einer medizinischen Studie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn ergaben, das Geschiebeprothesen bei hoher Belastung, die geringste Bewegung am Ankerzahn verursachten. Trotz ihrer Herausnehmbarkeit fühlen sie sich wie feste natürliche Zähne an und lassen sich im Vergleich zu ihren zementierten Pendants leichter reinigen.
  • Einsatz bei Patienten ohne Zähne: Diese Zahnprothesen werden in der Regel für zahnlose Patienten verwendet, obwohl sie auch als Teilprothese verwendet werden können. Sie eignen sich am besten als implantatgetragene Zahnprothesen. Wenn Ihnen also der Knochen fehlt, um ein Implantat zu tragen, ist es in der Regel besser, sich für eine vollständige konventionelle Zahnprothese zu entscheiden.

Implantatgetragene Zahnprothesen

Diese ermöglichen Ihnen feste dritte Zähne auf nur 4 Implantaten und sind eine gute Wahl, wenn alle Zähne in Ihrem Mund fehlen. Je nach Ihrem Gesundheitszustand kann eine Zahnprothese auf Implantaten befestigt werden. Mit Hilfe der Implantate sitzt die Zahnprothese fest im Mund, kann aber bei Bedarf wieder entfernt werden. Das Verfahren dauert mehrere Monate und erfordert einige Termine.

Die Behandlung beginnt, sobald Sie bereit sind und sich wohlfühlen. Um die Implantate in Ihren Kieferknochen einzusetzen, werden Löcher in Ihr Zahnfleisch gebohrt. Nach dem Einsetzen des Implantats in den Kieferknochen folgt eine mehrmonatige Einheilphase, während der Sie eine provisorische Zahnprothese tragen können.

Bei Ihrem nächsten Besuch wird die endgültige Zahnprothese durch Abdruck- und Bissnahme hergestellt. Anhand dieses Modells wird die perfekte Zahnprothese angefertigt, die auf das Implantat passt.

Dritte Zähne Behandlung

Dritte Zähne: Ab welchem Alter?

Das Durchschnittsalter für dritte Zähne hängt in erster Linie von der Art der Prothese ab. Bei einer Vollprothese handelt es sich um eine komplette Zahnprothese, die Sie mit Zahnkleber im Mund befestigen. Teilprothesen hingegen ersetzen nur einen Teil Ihrer Zähne.

Im Allgemeinen sind partielle Zahnprothesen häufiger bei jüngeren Menschen unter 45 Jahren anzutreffen. Vollständige Zahnprothesen sind eher bei Menschen über 45 Jahren verbreitet. Sie werden häufig bei Menschen eingesetzt, die viele Zähne verloren haben und an einer Zahnbetterkrankung leiden.

Wie spare ich bei dritten Zähnen Kosten?

Wenn Sie auf der Suche nach erschwinglichen dritten Zähnen sind, sollten Sie ein paar Schritte unternehmen, um sich die Suche etwas zu erleichtern. Bei der heutigen Wirtschaftslage entscheiden sich viele Menschen gegen eine Zahnprothese, weil sie nicht viel Geld dafür ausgeben wollen.

Sie sollten Ihre Zahnprothesen jedoch nicht auf die lange Bank schieben. Stattdessen sollten Sie einen Weg finden, bei der Bezahlung der benötigten Zahnprothesen Geld zu sparen. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie Sie die günstigsten Zahnprothesen bekommen können:

Preise vergleichen

Das Erste, was Sie tun müssen, ist – wie bei jeder anderen Sparmaßnahme auch – einen Preisvergleich anzustellen. Das können Sie am einfachsten mit dolvi tun. Nachdem Sie Ihren Heil -und Kostenplan auf dolvi hochgeladen haben, wird unser Partnernetzwerk von geprüften Zahnärzten Ihren Kostenplan einsehen und Ihnen die besten Preise in Ihrer Umgebung anzeigen. Weshalb sich ein Preisvergleich immer lohnt, erklärt Ihnen Dr. Joselowitsch hier:

YouTube video

Zahlungsplan vereinbaren

Die meisten Zahnarztpraxen bieten Ihnen die Möglichkeit, mit Ihnen eine Art Zahlungsplan zu vereinbaren. Dazu können interne Finanzierungsmöglichkeiten gehören, oder es wird Ihnen einfach der Restbetrag in Rechnung gestellt. In jedem Fall werden Sie sicher einen Zahnarzt in Ihrer Nähe finden, der mit Ihnen zusammenarbeitet, um die Kosten für Ihre Zahnprothese zu senken. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie niedrige monatliche Raten zahlen können, anstatt den gesamten Betrag auf einmal aufbringen zu müssen.

Zuschuss von Krankenkassen prüfen

Je nachdem, wie Ihr Befund und die daraus folgende angemessene Behandlung ausfällt, erhalten Sie von den Krankenkassen in der Regel einen Festzuschuss. Haben Sie ein lückenlos geführtes Bonusheft, kann dieser Zuschuss bis zu 75 % betragen.

Add Your Heading Text Here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Mit Zahnarztkosten senken

Jetzt auf dolvi unverbindlich und kostenlos Zweitmeinungen von Zahnärzten in Ihrer Nähe erhalten.